Doula - Dienerin der frau

Die doula

Das Wort Doula stammt aus dem altgriechischen und heisst wörtlich übersetzt "Dienerin der Frau".

 

Eine Doula ist selber eine geburtserfahrende Frau, welche andere Frauen vor, während und nach der Geburt emotional begleitet. Da wir keinen Schichtwechsel kennen, sind wir von Anfang bis zum Schluss an der Seite der Frau.

 

Durch die Vorgespräche kennen wir Ihre Wünsche und Vorstellung IHRER Geburt, sind kontinuierlich an Ihrer Seite und können uns während der Geburt auch entsprechend für Sie und Ihre Vorstellungen/Wünsche einsetzen.

 

Wir übernehmen keine medizinische Funktionen und stehen nie in Konkurrenz zu Hebammen oder Ärzten, sondern ergänzen das bestehende Team.

DAS GLück ist auf dem weg




WARUM ICH ALS IHRE DOULA:

Eine Frau während dieser unvergesslichen, spannenden, wunderschönen Zeit begleiten zu dürfen, ist mir eine riesen Ehre. Diese Tätigkeit ist für mich keine Arbeit, sondern eine absolute Leidenschaft. Mein Ziel ist es, dass jede Frau voller Selbstvertrauen in sich und Ihren Körper an die Geburt gehen kann. Unser Körper ist gemacht für eine natürliche Geburt, manchmal fehlt einfach das nötige Ur- und Selbstvertrauen. Ich möchte für Sie da sein, Ihnen zur Seite stehen, Ihnen die Sicherheit geben dass alles gut kommt und Sie in Ihren Wünschen und Vorstellungen stärken. Natürlich gibt es immer wieder Situationen wo eine vaginale Geburt nicht möglich sein wird, dann werde ich diesen neuen Weg ebenso mit Ihnen gehen und Sie darin unterstützen und Ihnen zeigen, dass auch dieser Weg der richtige sein kann. Ich möchte niemandem seinen Platz weg nehmen, schon gar nicht einem Partner/in. Ich möchte einfach Raum für alle Anwesenden bieten und das bestehende Team ergänzen.


FACTS UND STUDIEN:

Wissenschaftliche Studien bestätigen die Vorteile einer kontinuierlichen Begleitung durch eine nicht-medizinische Vertrauensperson. Im bekannten Buch "Mothering the Mother" von Klaus und Kennell werden folgende Zahlen publiziert:

  • 25% kürzere Geburten
  • 50% weniger Kaiserschnitte
  • 40% weniger Zangengeburten
  • 40% weniger Gebrauch von Syntocin(Wehenmittel)
  • 60% weniger PDA's
  • 30% weniger sonstige Schmerzmittel